Dem Dank, dem Schönen und Hellen eine Chance geben


Lobe den Herrn – unendliche Schöpferkraft -, meine Seele,
und vergiss nicht, was er/sie dir Gutes getan hat!

Zeit, inne zu halten.
Zeit, das Jahr zu „ernten“.
Was habe ich Gutes erlebt, in diesem so ganz anderen Jahr?

Lobe den Herrn – unendliche Schöpferkraft -, meine Seele,
O mein Gott, wie bist du so groß!
In Hoheit und Pracht bist du gekleidet.
Licht ist dein Klein, das du anhast.

Zeit, inne zu halten.
Zeit, wahrzunehmen, was um mich ist –
mir geschenkt, einfach so!
Was davon kann ich sehen?
Was macht es mir leicht, was macht es mir schwer, Augen dafür zu haben?

Lobe den Herrn – unendliche Schöpferkraft -, meine Seele!