Glaube, Liebe, Hoffnung


Wir werden eines Tages wieder singen und uns in den Armen liegen. Das Leben wird sich wieder um uns öffnen und sich richtig anfühlen. Beim Abendmahl werden wir spüren, wie die Gemeinschaft Teil unseres Glaubens ist. Es wird gut sein… eines Tages.

Gerade jetzt dürfen wir nicht die Hoffnung fahren lassen. Sie gehört mit der Liebe zum Wesen unseres Glaubens. Hoffnung trotz allem. Lebendigkeit trotz Corona. Auferstehung dem Tod zum Trotz. In diesen Dimensionen führt uns Gott durch das Leben.

Die Passionszeit wird noch die Verunsicherung und die Trauer in sich tragen. Doch wir Christenmenschen dürfen glauben, dass dieses nicht das Ende, sondern ein Weg ist, der Weg zu dem neuen Leben, das wir Ostern feiern können.

Pastor Bernd Lohse