Was ist Geistliche Begleitung?


Geistliche Begleitung ist eine vertiefende Form der Seelsorge, bei der es um die Begleitung eines anderen Menschen auf seinem Glaubens- und Lebensweg geht. Sie geschieht im Bewusstsein der Gegenwart Gottes. Dadurch wird manches wieder möglich: Gefühle zulassen, Mut haben, lang Verdrängtes anzuschauen, Zeit zur Sinnsuche und für die Frage: Was ist die Quelle, aus der ich schöpfe?

Jesus Christus spricht: Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.
(Mt 18,20)

Eine ausführlichen Einblick in Geistliche Begleitung bietet der Vortrag von Kirstin Faupel-Drevs und Christian Höser auf der Synode der Nordkirche vom 7. Januar 2012: Wer aus der Quelle lebt, kann auch anderen davon weitergeben (pdf/2,6 MB)


Anlass

Sehr verschiedene Anlässe können zu dem Bedürfnis führen, sich eine Zeit begleiten zu lassen, z.B. der Wunsch nach Klärung in einer Entscheidungssituation, eine Lebens- oder Glaubenskrise, Erschöpfung und der Wunsch nach Veränderung des Alltags, Fragen der Lebensmitte oder einfach die Sehnsucht, den eigenen geistlichen Weg zu vertiefen.

Ziel

Ziel Geistlicher Begleitung ist es, zu mehr Lebendigkeit und Glaubenstiefe zu finden, die eigene Persönlichkeit zu entwickeln und dabei die eigenen Stärken zu entdecken, um sie in der Gemeinschaft fruchtbar werden zu lassen.

Form

Geistliche Begleitung bietet einen geschützten Raum für die persönliche Suchbewegung. Konkret gehören dazu:

  • regelmäßige Treffen alle vier bis sechs Wochen für eine Stunde
  • gemeinsames Gebet
  • gemeinsam ansehen, was sich im Gespräch zeigt
  • biblische Worte und Geschichten zur Klärungshilfe heranziehen
  • bei Bedarf heilende Gesten empfangen wie Segen und Beichte

Wer sind die Begleiter/innen?

Das Geistliche Netzwerk Nord besteht aus ausgebildeten Begleiterinnen und Begleitern der Evangelischen Kirche. Sie schöpfen aus eigenen Erfahrungen auf dem Nachfolgeweg Jesu Christi, um andere auf ihrem Weg zu unterstützen. Sie treffen sich regelmäßig zu Fortbildungsveranstaltungen im Ansverus-Haus und in kleineren Gruppen zur kollegialen Beratung in ihrer Region. Gemeinsame geistliche Übungen gehören immer dazu.

Was kostet Geistliche Begleitung?

Geistliche Begleitung ist im Regelfall kostenlos.


zurück