"Kirche als Programm oder Kirche mit Programm?" Chancen und Nutzen für große und kleine Kirchen!


Fachkongresse bringen Menschen aus Tourismus und Kirche zusammen. Dort werten wir Reiseverhalten und Zielgruppen aus und nehmen gemeinsam Überlegungen zu einer Profilierung der kirchlichen Angebote in Zusammenarbeit mit den Tourismusverbänden wahr. Auf jährlichen Fachkonventen besprechen wir aktuelle Themen aus Kirche und Tourismus. Diese reichen von der Erarbeitung gemeindeergänzender Angeboten bis zur Auseinandersetzung mit der Sonntagsruhe. Für eine Beratung „vor Ort“ kommen wir in Ihre Gemeinde, um Angebote wahrzunehmen, zu entwickeln und zu erproben.

Mit dem Fachkongress Kirche und Tourismus im Norden nimmt die Nordkirche das Engagement von Kirchengemeinden in den Blick und möchte es unterstützen.

Der Fachkongress will Anregungen geben und zur Entwicklung neuer Angebote ermutigen. Wir möchten gemeinsam mit den Partnern der Tourismusbranche eine Bestandsaufnahme vornehmen, individuelle Perspektiven entwickeln und Impulse setzen. In diesem Sinne bringen wir „beide Seiten“ miteinander in Kontakt, verbessern die Kommunikation und befördern gemeinsame Entwicklungen.

Ausblick:
9. Fachkongress, 21. – 22. März 2018 in Hamburg: Hauptkirche Sankt Michaelis

Der Fachkongress findet in diesem Jahr zum neunten Mal statt und steht unter dem Thema:
“Kirche als Programm oder Kirche mit Programm?”
Chancen und Nutzen für große und kleine Kirchen!

Kirchen haben nach wie vor eine hohe Anziehungskraft auf ganz viele Menschen. Sie sind der Orientierungspunkt in der Landschaft und von weitem sichtbar. Kirchenräume sind Ausdruck des Glaubens, sakraler Architektur und Kunst. Sie erzählen die Geschichte des Glaubens.

Große Kirchen sind per se Anziehungspunkte, da sie durch ihre Größe, ihre Geschichte und die Besucherströme auf dem Programm vieler Besucher stehen. Kleine Kirchen können mit einem klaren Profil, einer Besonderheit oder eine Ausstellung zu einem Anziehungspunkt werden. Dies werden wir auf dem Fachkongress wahrnehmen und diverse Möglichkeiten vorstellen. Weiterhin werden wir den Dialog mit anderen touristischen Anbietern suchen und Möglichkeiten der Vernetzung und Kooperation aufzeigen. Die Verknüpfung kirchlicher und touristischer Veranstaltungskalender ist uns ein großes Anliegen. Erste Erfolge und Kooperationen werden wir vorstellen können.

Mit dem Fachkongress Kirche und Tourismus setzen wir Impulse, schaffen Verbindungen und treten in den Dialog zwischen Kirchengemeinden und touristischen Anbietern. Beide Seiten können voneinander profitieren, die einen haben die Orte und Angebote, die anderen unterstützen mit Marketing und Öffentlichkeit.

Wir freuen uns u.a. auf die Beiträge von Bischöfin Kirsten Fehrs, Michael Otremba, Geschäftsführer Hamburg Tourismus, Jun.-Prof. Dr. Sonja Keller, Universität Hamburg.

Detaillierte Informationen erhalten Sie nach dem 22. Januar 2018.

Fragen gerne an Ulrich Schmidt: E-Mail schreiben oder: 040.30 620 12 31

Dokumentation

Zum Fachkongress in Rostock ist die Dokumentation der ersten fünf Fachkongresse mit den wichtigen Beiträgen erschienen. Sie können diese gegen eine Gebühr erhalten.

Bitte bestellen bei E-Mail schreiben